Auszug aus den Bestimmungen

  • Angelbestimmungen 2021- Ergänzungen/Änderungen sind möglich – Beachte Mitteilungen in der Vereinszeitung.
  • Der Fischfang darf nur mit der Handangel  und der hierzu erforderlichen Ausrüstung wie Kescher etc. ausgeübt werden. Alle sonstigen Hiflsmittel, die nicht in der Fischereiverordnung aufgeführt und speziell erlaubt sind, wie Echolote etc.  sind deshalb verboten.
  • Das Fangbuch ist zu führen. Eine  Gesamtfangliste ist am Jahresende  abzugeben.
  • Beim Blinkern darf  mit keiner zweiten Angel gefischt werden (mangelnde Aufsicht). Blinkern/Spinnfischen ist ab dem 01.01. eines Jahres bis zum 31.08. untersagt. Generell ist es  jedoch nicht erlaubt in der Zeit vom 15.02. bis 31.05. eines Jahres mit Köderfisch oder sonstigen Raubfischkunstköder (Spinner, Blinker, Wobbler etc.) zu angeln.  Somit ist das Raubfischangeln mit toten Köderfisch erst ab 01.06. eines Jahres gestattet.
  • Die Paternosterangel ist  verboten.
  • Pro  Tag  und Woche dürfen am selben  Weiher  max. 3 Zählfische (Forelle, Karpfen, Schleie, Hecht, Zander, Wels) gefangen werden. Beispiel: Am Sonntag dürfen am Ölweiher drei Fische und am Montag am Altweiher drei Fische  usw. gefangen werden. Allerdings darf dann am Ölweiher erst wieder am folgenden Sonntag etc. gefischt werden.  Zu den Zählfischen zählen nicht Rotaugen, Giebel, Brachsen, Barsch etc. Für diese Arten gibt es  weiterhin keine Oberbegrenzung. Nach Erreichen der „Zählfischfangmenge“ ist der Fang jedoch einzustellen und an diesem Gewässer in der betreffenden Woche auf  Giebel, Brachsen etc. nicht mehr möglich.
  • Die Woche beginnt am Sonntag und endet am Samstag.
  • Ölweiher: Im Bereich der Becken ist das Angeln verboten. Das Befahren der Brücke ist nicht erlaubt. Hüttenseite ist Privatbereich, einschließlich der „Fischbecken bzw. Kleinteiche“.
  • Am Ölweiher darf erst ab Sonntag, dem 28.03.2021 geangelt werden. Vom  01.01.21 bis 27.03.2021  ist der Ölweiher gesperrt.
  • Im Bereich Hütte – Becken darf kein fangfertiges Gerät mitgeführt werden.     
  • Hurlesweiher –  ist  2021 zunächst weiterhin gesperrt. Bitte entsprechende Veröffentlichungen in der Vereinszeitung beachten.     
  • Für die Benutzung der Gewässer bzw. Einrichtungen wird keine Haftung übernommen, dies gilt auch bei Arbeitsdiensten.
  • Ein Weiherwechsel ist an einem Tag nicht statthaft.
  • Zuwiderhandlungen werden entsprechend der gesetzlichen/vereinsinternen Vorschriften geahndet.          
  • Mit Entgegennahme des Erlaubnisscheins werden die Bestimmungen anerkannt.
  • Jeder Angler ist auch für seine Begleiter  verantwortlich.
  • Vorranging gelten die gesetzlichen  Schonzeiten bzw. Schonmaße für Hecht/Zander/Wels etc. Diese sind je nach Bundesland bzw .Regierungspräsidium unterschiedlich.  
  • Bei den Gemeinschaftsfischen wie -
    •     Pokal-Anfischen = Sonntag, 16.05.2021,   
    •     Super-Matscher = Samstag und Sonntag, 12. u. 13.06.2021                          
    •     Königsfischen Sonntag, 18.07.2021
    •     Pokalabfischen, Sonntag 05.09.202, sind die Gewässer für Nichtteilnehmer gesperrt.
  • Eventuelle Terminänderungen bitte beachten.
  • Falls im Fangbuch andere Bestimmungen stehen, gelten die hier abgedruckten Punkte. Gesetzliche Bestimmungen haben Vorrang.
  • Im Übrigen gelten die  jeweiligen gesetzlichen Zeiten u. Maße Schonzeiten/Mindestmaße / Beachte aber auch Unterschiede zw. Bayern u. Baden-Württemberg.
  • Sofern ein Punkt gegen eine gesetzliche Vorschrift verstößt, gilt die gesetzliche Bestimmung.
  • Mit der Entgegennahme des Erlaubnisscheins bestätigt der Angler, dass er im Besitz eines gültigen Jahresfischereischeins ist und die Beiträge für das laufende Jahr entrichtet hat. Die Beiträge sind jeweils bis spätestens 31.01. des laufenden Jahres zu zahlen.
  • Das  Angeln ist nur nach Bezahlung  der geforderten Gesamtbeiträge erlaubt.
  • Jugendliche mit Jugendfischerschein dürfen nur unter Aufsicht eines volljährigen Erlaubnisscheininhabers angeln.